Werratalschule Heringen

Praxistage

Kontinuierlicher Praxistag an einem Wochentag in der 8. Klasse der Hauptschule

Ziel:

Wir möchten unsere Hauptschülerinnen und Hauptschüler durch handlungsorientierten Unterricht und projektorientiertes Arbeiten an die Arbeits- und Berufswelt heranführen.

Die enge Zusammenarbeit mit Betrieben und Ausbildungsstellen vor Ort gewährleistet eine Fokussierung auf den Arbeitsmarkt in der Region. Nach ihrem erfolgreichen Hauptschulabschluss erhalten Schülerinnen und Schüler somit eine faire Chance auf einen Ausbildungsplatz in der Heimat.

 

Ablauf:

Alle Schülerinnen und Schüler des achten Jahrgangs der Hauptschule lernen jeden Dienstag im Laufe des Schuljahres drei verschiedene Berufsfelder kennen. Jeder Schüler wechselt nach elf bis zwölf Wochen zu einer anderen Praktikumsstelle.

Die Schülerinnen und Schüler wählen einen Betrieb der Region und bewerben sich um einen Praktikumsplatz. Zwischen Schule, Betrieb und Schüler/in wird eine Lernvereinbarung geschlossen.

Die Betreuung der Schülerinnen und Schüler während des Praxistages erfolgt durch den betrieblichen Betreuer und eine schulische Lehrkraft, die auch die Vor- und Nachbereitung im Berufsorientierungs-Unterricht (BO) durchführt.

Eine Berichtsmappe wird erstellt.

 

Bewertung:

Der betriebliche Betreuer erteilt eine Praktikumsbeurteilung, diese fließt gemeinsam mit der Bewertung der betreuenden Lehrkraft in die Zeugnisnote im Fach BO ein.

 

Ansprechpartner:

Mario Finger (Leiter des Haupt- und Realschulzweiges)

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Karina Götzschel (Verantwortliche für die Berufspraktika im Haupt- und Realschulzweig)

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!