Werratalschule Heringen

Förderstufe

Als einzige Schule in der Region bietet die Werratalschule in Heringen neben gymnasialen Eingangsklassen eine Förderstufe an. Die Klassenbildung erfolgt in Abstimmung mit der Grundschule, denn die Werratalschule legt Wert auf ein gutes soziales Klima. Im Unterricht der Klassen 5 und 6 wird durch vielfältige Maßnahmen die individuelle Lernausgangslage der Schüler/innen berücksichtigt.

Für Eltern, die für ihr Kind die Entscheidung über die weitere Schullaufbahn noch offen halten wollen, ist die Förderstufe die richtige Wahl.
In der Jahrgangsstufe 5 legen wir großen Wert auf die Leseförderung. Dafür ist eine Wochenstunde ausgewiesen.
Außerdem gibt es als Arbeitsgemeinschaften einen Englisch- und einen Mathematik-Club. Hier steht jeweils der spielerische Wissenserwerb im Vordergrund. Die Einwahl in einen der beiden Clubs ist verpflichtend.


Schülerinnen und Schüler mit besonderen Schwierigkeiten und Schwächen im Lesen, Schreiben und Rechtschreiben erhalten (nach eingehender Diagnostik) während der Clubstunde eine extra Deutschstunde, in der sie gezielt und individuell gefördert werden.
Um den Fähigkeiten, Stärken und Begabungen der Schüler/innen gerecht zu werden, unterrichten wir Mathematik und Englisch ab Klasse 6 auf zwei Anspruchsebenen in einem Grundkurs und einem Erweiterungskurs (höheres Niveau). Die Eltern wählen diese Kurse nach intensiver Beratung durch die Fachlehrer für jedes Fach getrennt.
Für besonders leistungsstarke Schülerinnen und Schüler aus der Förderstufe ist es möglich, in die Klasse 5G zu wechseln. Ein Wechsel sollte aber spätestens am Ende der Klasse 5 erfolgen, da in der Klasse 6G bereits mit der zweiten Fremdsprache begonnen wird.


Ansonsten wählen die Eltern der Förderstufenschülerinnen und -schüler nach Beratung durch die Klassen- und Fachlehrer im 2. Halbjahr der Klasse 6 den weiterführenden Bildungsgang.  Dies kann der Hauptschulzweig sein oder der Realschulzweig, der über einen 13-jährigen Bildungsgang bei Eignung auch zum Abitur führen kann. Im Zweifelsfall entscheidet die Klassenkonferenz. Um die Durchlässigkeit zwischen den Schulzweigen möglichst lange zu gewährleisten, sind Unterrichtsinhalte und die Lehrmittel zwischen den beiden Schulformen eng aufeinander abgestimmt. Die Lehrkräfte, die in der Förderstufe unterrichten, sind auch in höheren Klassen eingesetzt und können so die Schüler/innen gezielt auf die Anforderungen der einzelnen Schulzweige vorbereiten.

Schülerinnen und Schüler aller Schulzweige können auf Wunsch seit vielen Jahren an der Bläserklasse, einem besonderen Highlight der Werratalschule, teilnehmen. Hierbei wird das Fach Musik unterrichtlich so organisiert, dass Schüler/innen der Klassen 5F und 5G in einer schulformübergreifenden „Bläserklasse“ systematisch ein Blasinstrument erlernen und damit von Anfang an gemeinsam musizieren.
Ein ebenfalls schulformübergreifendes Angebot ist die Forscherklasse, in der Schülerinnen und Schüler durch selbst durchgeführte Experimente an naturwissenschaftliche Themen herangeführt werden.

Den Pflichtunterricht ergänzt eine breite Angebotspalette von Arbeitsgemeinschaften der pädagogischen Mittagsbetreuung. Hier können sich die Schülerinnen und Schüler ihren Neigungen entsprechend einwählen.


Daneben gibt es die Möglichkeit, an der Hausaufgabenbetreuung teilzunehmen und in der Schulmensa ein warmes Mittagessen zu erhalten. Ganztagsangebote
Bewährte Aktivitäten sind, neben Klassenveranstaltungen und Wandertagen, eine Klassenfahrt, eine Dichterlesung, der Vorlesewettbewerb in der 6. Klasse sowie Sportwettkämpfe. Die Weihnachtsfeier der gesamten Werratalschule, Schulfeste und die jährlich stattfindende Projektwoche runden das Angebot ab.

 

Ansprechpartnerin:

Karina Götzschel (Leitung Jahrgangsstufen 5 und 6)

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!