Werratalschule Heringen

Gute Stimmung bei der Faschingsfeier für die Jahrgänge 5 bis 7

Am Fastnachtsdienstag organisierte die SV der WTS für ihre jüngeren Mitschüler und Mitschülerinnen aus den Jahrgängen 5 bis 7 eine unterhaltsame Faschingsfeier, bei der es fetzige Musik auf die Ohren gab und lustige Spiele für gute Unterhaltung sorgten. Auch eine Kostümprämierung gehörte natürlich zum Programm. Hier einige fotografische Eindrücke. (fin)

Mathe-Sieger im Schulentscheid

Aus der ersten Runde des hessenweiten Mathematikwettbewerbs der 8. Klassen gingen an der Werratalschule Heringen Justin Oehling und Helena Möller (2. und 3. von links; beide Gymnasialzweig), Katharina Kubitza (4. von links; Realschulzweig) und Antonia Neumann (5. von links; Hauptschulzweig) als jeweils Beste hervor und qualifizierten sich damit für die nächsten Runde dieses traditionellen mathematischen Kräftemessens.

Schulleiter Michael Arendt (links) und Karin Apel, Fachsprecherin für Mathematik, (rechts) sprachen ihre Glückwünsche aus und überreichten Urkunden des Landes Hessen. Außerdem gaben sie den Siegern gute Wünsche der gesamten Schulgemeinde für den Kreisentscheid mit auf den Weg. Dabei werden die erfolgreichen jungen Leute Anfang März auf die Schulsieger der anderen Schulen des Landkreises treffen und die Werratalschule vertreten. (Fin)

17. Akademieabend

Unsere Schule veranstaltet am Donnerstag, den 12.03.2020, zum siebzehnten Mal den Akademieabend, welcher auch in diesem Jahr mit einer Kunstausstellung kombiniert ist. Der Abend steht unter dem übergreifenden Thema:

„Umwelt“

Ab 18:30 Uhr können Sie die Kunstausstellung besuchen, die Vorträge beginnen um 19:00 Uhr. Die Veranstaltung findet im Foyer Neubau der Werratalschule statt. Der Akademieabend ist ein wichtiger Baustein in unserem Schulprogramm, der den Schülerinnen und Schülern der gymnasialen Oberstufe die Möglichkeit und ein Forum bietet, wissenschaftliche Erkenntnisse unter fächerverbindenden Aspekten zu bearbeiten und zu präsentieren. In der Pause bieten wir Ihnen Snacks und Getränke an. Wir freuen uns, alle Interessierten an diesem Abend bei uns begrüßen zu dürfen.

Klassengemeinschaft und Solidargemeinschaft

- 5. Klasse der Werratalschule zu Besuch bei der Bahnhofsmission -

„Jeder ist nicht nur für sich, sondern auch für den anderen verantwortlich.“ Dass dieses Motto nicht nur für die Klassengemeinschaft, sondern auch für das soziale Miteinander in unserer Gesellschaft wichtig ist, erlebte die Klasse 5G1 der Werratalschule Heringen bei ihrem Besuch der Tafel und der Bahnhofsmission in Bad Hersfeld.

Lara Thornagel, die in den Sommerferien mehrfach in der Tafel geholfen hatte, berichtete ihren Klassenkameraden in der 5G1 davon. Im Religionsunterricht bei Lehrer Martin Sieber wurde schließlich der Besuch bei der Tafel sowie der Bahnhofsmission als evangelische Einrichtung der Diakonie der Kirchenkreise Hersfeld und Rotenburg inhaltlich vorbereitet und durchgeführt.

Während des dreistündigen Besuchs wurden die Kinder auf beide links und rechts vom Bahnhof liegende Institutionen aufgeteilt, und nach der Halbzeit wurde gewechselt. Dadurch waren die Gruppen klein genug, um selbst tätig werden zu können. Mehrere Kleintransporter lieferten an diesem Vormittag Lebensmittel aus den umliegenden Märkten an, die noch an hilfsbedürftige Bürger mit Berechtigungsschein ausgeteilt werden können. Die Schülerinnen und Schüler halfen, mit farbigen Schürzen und Einweghandschuhen ausgestattet, eifrig beim Tragen und Sortieren der Lebensmittel.

Darüber hinaus gab es auch Gelegenheit, die Räumlichkeiten kennenzulernen - in der Bahnhofsmission die Kleiderkammer und den Ruheraum sowie in der Tafel den Verkaufsraum und die Kühlkammer. Bei Tee und Gebäck erlebten die Kinder die Gastfreundlichkeit am eigenen Leib und konnten Silvia Hemel, die Leiterin von Tafel und Bahnhofsmission, und weitere Ehrenamtliche über die beiden Hilfsorganisationen befragen. Sie erfuhren, dass es den Mitarbeitern Freude macht, bedürftigen Menschen helfen zu können. Auch erklärte Silvia Hemel, dass die Tafel noch gut genießbare Lebensmittel, die aber meist bald das Mindesthaltbarkeitsdatum erreichen, vor dem Wegwerfen bewahrt und diese stattdessen bedürftigen Menschen zukommen lässt.

Einige Schülerinnen und Schüler können sich vorstellen, in den Ferien selbst ein paar Tage bei der Tafel mitzuhelfen. Außerdem wollen sie zukünftig ihre aussortierten Spielsachen und Kleidungsstücke nicht wegzuwerfen, sondern zur Bahnhofsmission bringen. (Si/Fin)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.