Werratalschule Heringen

Viel Spaß beim Tag der offenen Tür

Am Samstag, den 05.11.2022 hat die Werratalschule ihre Türen für interessierte Viertklässlerinnen und Viertklässler geöffnet. Dabei konnten sie an unterschiedlichen Mitmachangeboten unter dem Motto „Erlebniswelt Werratalschule“ teilnehmen:
Ob mit viel Energie durch den Bewegungsparcours, geschickt in Szene gesetzten Standbildern beim Theater-Angebot, gekonnten Malereien im Kunstraum oder Kreativität zum eigenen Holz-Dinosaurier, die Werratalschule hatte für jeden etwas vorbereitet. Und dabei hieß es stets „mach mit und probiere es selber aus!“ Angeleitet wurden die Viertklässlerinnen und Viertklässler durch Schülerinnen und Schüler der Werratalschule. So zum Beispiel auch durch die Forscher-AG beim Erstellen von Glibber-Schleim oder das Schulorchester beim Ausprobieren verschiedenster Instrumente.

Während die Kinder an den Angeboten ihr Können unter Beweis stellen konnten, hatten auch ihre Eltern die Möglichkeit, die Schule näher kennenzulernen. Mitglieder der Schulgemeinde führten sie durch die Werratalschule, erzählten allerhand Wissenswertes und gingen mit Freude auf die Fragen der Eltern ein.

Um sich nach dem Erlebten auszutauschen, luden Schülerinnen und Schüler der Q1 und der Schulelternbeirat alle Besucherinnen und Besucher zu Kaffee und Kuchen sowie Bratwürstchen ein.

 

Siegerehrung

Glückwünsche, Medaillen und einen Pokal gab es heute für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des diesjährigen Lolls-Laufs.
Bei einer feierlichen Übergabe der Ehrungen stellte Herr Sieber die tollen Ergebnisse vor:

In diesem Jahr haben so viele Schülerinnen und Schüler der Werratalschule am Lolls-Lauf teilgenommen, dass die WTS den dritten Platz in der Schulwertung für weiterführende Schulen gewonnen hat 🏆
Den Klassenpreis bekommt für eine Beteiligung von 50% die Klasse 5F1 von Frau Götzschel. Als Anerkennung erhalten alle Läuferinnen und Läufer der 5F1 einen Gutschein unseres Kiosks.

Seid neugierig!

Werratalschule begrüßt die neuen Fünftklässler:innen

 Dienstag, der 06.09.2022 – ein ganz besonderes Datum für die Heringer Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen, denn heute ist ihr erster Tag an der neuen Schule.

Um die „Neuen“ gebührend in Empfang zu nehmen, wurden sie und ihre Eltern zu einer Einschulungsfeier in die Aula eingeladen. Klar, dass sie dieser Einladung gerne folgten, um ihre neue Schule, ihren Schulleiter, ihre Lehrerinnen und natürlich auch ihre Klassenkamerad:innen kennenzulernen. Auch Eltern und Angehörige kamen zahlreich, um ihr Kind bei dessen Einschulung zu begleiten.

Zunächst war es Schulleiter Christoph Peters, der die Veranstaltung eröffnete und sich mit einfühlsamen Worten an die neuen Schüler:innen richtete. Er könne verstehen, wenn man „ein bisschen aufgeregt“ sei und betonte, dass das ganz normal sei. Peters erklärte den Schüler:innen, was es Neues an der Schule zu entdecken gebe. Hierzu nannte er beispielsweise das Fach „Lernzeit“ oder die „Forscher-AG“. Dabei sprach er den Schüler:innen immer wieder Mut zu: „Seid neugierig und bereit, Neues zu entdecken!“

Auch die Stufenleiterin der Jahrgänge 5 und 6, Frau Götzschel, die Vorsitzende des Schulvereins, Frau Engelhardt und der Vorsitzende des Schulelternbeirats, Herr Kalla freuten sich mit den Anwesenden auf die neue Zeit. Aileen Schäfer und Silas Litz, die sich als Mitglieder der Schülervertretung an die Zuhörenden wandten, lobten die gute Zusammenarbeit zwischen Schüler- und Lehrerschaft und brachten zum Ausdruck, dass sich die neuen Fünftklässler:innen bei Sorgen oder Wünschen immer an sie bzw. die SV richten könnten.

Anschließend waren es die Schüler:innen der 6. Klassen, die die „nächste Generation“ herzlich begrüßte. Sie hatten ein Bühnenprogramm vorbereitet, das den Fünftklässler:innen zum einen alle wichtige Personen der Werratalschule vorstellte und zum anderen in Form eines kleinen Sketches deutlich machte, dass auch der Spaß beim Lernen nicht vergessen werden dürfe. Auch musikalisch haben sich die Schüler:innen der 6. Klassen etwas einfallen lassen und ihren Nachfolger:innen mit einem Liedbeitrag ein herzliches Willkommen ausgerichtet.

Musikalisch unterstützt wurde die Veranstaltung ebenfalls durch das Schulorchester der Werratalschule unter der Leitung von Frau Korngiebel und Frau Baaske. (Sb)

 

Verkehrserziehung trifft Physikunterricht

So werden die Schülerinnen und Schüler an der WTS für Verkehrserziehung sensibilisiert und lernen gleichzeitig etwas für den Unterricht: Arthur Möller, Präsident der Stiftung zur Vermeidung von Verkehrsopfern, zeigte, welche Gefahren im Straßenverkehr entstehen können. Mehrere Versuche wie der Bremstest mit einem Teddybären oder das Stürzen mit und ohne Helm (veranschaulicht mithilfe einer Wassermelone) sollen sichtbar machen, wie wichtig das sichere Fahren ist. Der spektakulärste Versuch zeigte den Abwurf eines Motorrollers samt sandgefüllter Puppe aus 15 Metern Höhe. Er simulierte etwa die Wucht eines Aufpralls mit 60km/h. Die Zimmerei Gebauer hat dafür ihren Kran zur Verfügung gestellt.

Begleitet wurde das Projekt von den Physiklehrkräften der E-Phase S. Böhme und L. Reitermayer, die die Ergebnisse später im Unterricht auswerten sowie dem Mit-Organisator M. Linß.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.