Methodencurriculum

Wie gehe ich mit einem Wörterbuch um? Wie lerne ich nachhaltig Vokabeln? Wie präsentiere ich richtig? Wie fertige ich Versuchsprotokolle an? Wie bewerbe ich mich erfolgreich?

Dies sind nur einige Fragen, die guter Unterricht beantworten muss. Neben der Fachkompetenz rückt immer mehr auch die Methodenkompetenz - eben die Frage nach dem "Wie" - in den Fokus.

Die Entwicklung der Methodenkompetenz spielt eine immer wichtigere Rolle - vor allem im Hinblick auf die geringer werdende Halbwertzeit des Wissens. Der Begriff Methodenkompetenz bezieht sich hierbei auf die Fähigkeit, Fachwissen zu beschaffen und zu verwerten sowie allgemein mit Problemen umzugehen. Somit ist Methodenkompetenz mitverantwortlich dafür, Fachkompetenz aufzubauen und erfolgreich zu nutzen. Dazu gehört beispielsweise die Fähigkeit, Informationen zu beschaffen, zu strukturieren, zu bearbeiten, aufzubewahren und wieder zu verwenden, darzustellen, Ergebnisse von Verarbeitungsprozessen richtig zu interpretieren und in geeigneter Form zu präsentieren.

Eine Arbeitsgruppe hat sich daran gemacht, ein Methodencurriculum für unsere Schule - für alle Jahrgangsstufen und Schulzweige - zu entwickeln. Wir haben uns also den eingangs genannten "Wie"-Fragen gewidmet.

Im ersten Schritt haben wir uns dabei die Frage gestellt, welche methodischen Kompetenzen unsere Schülerinnen und Schüler am Ende ihrer Schullaufbahn überhaupt beherrschen sollten. Ergebnis unseres Brainstormings waren zahlreiche Methoden und Arbeitsweisen, vom Mind-Mapping bis hin zur Textanalyse. Diese wurden strukturiert, zusammengefasst und den fünf "Methodenbereichen"

zugeordnet. Im nächsten Schritt haben wir uns der Frage gewidmet, wer welche Methode in welchem Fach und in welcher Jahrgangsstufe einführt. Ergebnis war das Methodencurriculum.

Die Gesamtkonferenz hat dafür gestimmt, das von der Arbeitsgruppe entwickelte Curriculum verbindlich einzuführen. Damit hat die WTS einen weiteren wichtigen und zukunftsweisenden Schritt im Rahmen der Unterrichtsentwicklung und damit der Schulentwicklung getan.

 

Methodencurriculum Werratalschule Heringen.pdf

 

zurück