Werratalschule als Botschafterschule in Berlin

Eine besondere Ehre wurde der Heringer Werratalschule am 21. September zuteil. Vertreter der Schulgemeinde durften das Land Hessen auf dem vierten bundesweiten "Netzwerktag Berufswahl-Siegel" in Berlin als Botschafterschule repräsentieren. Jedes Bundesland wählte zwei solcher Schulen aus, Auswahlkriterium ist eine zertifizierte Berufs- und Studienorientierung. Die Werratalschule ist seit 2014 mit dem Gütesiegel Berufs- und Studienorientierung Hessen zertifiziert und wurde 2017 rezertifiziert.
Thema der diesjährigen Tagung, die im Haus der Deutschen Wirtschaft in Berlin stattfand, war "Inklusion - Herausforderung der beruflichen Orientierung in der Schule". Hierbei geht es darum, Jugendlichen mit unterschiedlichem, individuellem Förderbedarf besondere, auf sie zugeschnittene Angebote in den Bereichen Berufs- und Studienorientierung zu machen. Mit diesem Thema befasste sich auch eine Diskussionsrunde mit den Schirmherren des Berufswahl-Siegels, unter anderem mit Ingo Kramer, Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände.
Neben Vertretern von Schulleitung und Kollegium nahmen auch ein Schüler sowie eine Elternvertreterin der Werratalschule am Netzwerktag teil. Dem Schüler Tobias Bachmann, der im Sommer an der WTS sein Abitur ablegte und der derzeit das abschließende Jahr seiner CTA-Ausbildung absolviert, kam eine zusätzliche Aufgabe während der Veranstaltung zu. Er war Mitglied einer Jury, die den Bundessieger eines filmischen Schülerwettbewerbs zum Thema "Der spannendste Ausbildungsberuf" kürte.
Zum Abschluss der Tagung wurde die Werratalschule als Botschafterschule 2018 ausgezeichnet. Das bedeutet, dass ihrem prämierten Konzept der Berufs- und Studienorientierung Vorbildcharakter zugesprochen wird. Da das Ziel des Berliner "Netzwerktages" darin besteht, ein bundesweites Netzwerk von Schulen aufzubauen und deren Austausch zum Thema zu fördern, findet sich hierin die Aufgabe der WTS als Botschafterschule. Sie wird in der Region anderen interessierten Schulen beim Auf- und Ausbau ihres Berufsorientierungskonzeptes beratend zur Verfügung stehen. (Pe/Fin)

Die Delegation der Werratalschule freut sich über die Auszeichnung in Berlin - (von links) Michael Arendt (Schulleiter), Tobias Bachmann (Schüler), Carmen Brandes (Elternvertreterin), Christoph Peters (stellvertretender Schulleiter) sowie Karina Götzschel und Stephan Danz (Lehrkräfte im Bereich Berufsorientierung)
zurück