Zu den Sternen blicken!
- Abiturienten der Heringer Werratalschule wurden feierlich verabschiedet -

Ein prägender Lebensabschnitt ist für die 39 Abiturientinnen und Abiturienten der Heringer Werratalschule zu Ende gegangen. Am Freitagabend wurden ihnen im feierlichen Ambiente der Aula ihre Abschlusszeugnisse von ihren Tutoren, dem stellvertretenden Schulleiter Christoph Peters und Markus Linß überreicht. Zunächst nahmen sie Gratulationen und gute Wünsche von Vertretern und Vertreterinnen der Schulgemeinde sowie von Politikern aus Heringen und der Region entgegen.
Schulleiter Michael Arendt gab ferner stolz die Abiturdurchschnittsnote von 2,3 bekannt und erläuterte, dass 21% der Abiturienten "eine Eins vor dem Komma" vorweisen können. Anja Zilch überbrachte Glückwünsche des Landrates Dr. Michael Koch. Bürgermeister Daniel Iliev formulierte seinen "Herzenswunsch" nach politischem und sozialem Engagement der jungen Leute in unserer Gesellschaft und hofft, dass möglichst viele von ihnen nach ihrer Ausbildung in die Heimatregion zurückkehren. Außerdem nahm er als - wie er sagte - "Gratulationsbeauftragter" zwei Ehrungen vor. Im Namen von MdL Thorsten Warnecke würdigte er die schulpolitische Arbeit von Kim Weber und stellvertretend für Staatsminister Michael Roth zeichnete er Tobias Bachmann für sein herausragendes soziales Engagement aus. Von beiden Politikern übergab er Präsente.
Oberstudienrätin Stefanie Kohl-Krug thematisierte in ihrer akademischen Rede die Frage nach dem geeigneten Beruf und verglich die Suche danach mit der nach einer "biologischen Nische". Vögel würden damit ihre Überlebensfähigkeit, Menschen ihre Zufriedenheit und Gesundheit sichern. Sie ermutigte die Abiturienten aber auch dazu, gegebenenfalls "die Reißleine zu ziehen", wenn sie feststellen, dass sie noch nicht ihre "ökologische Nische" gefunden haben. Sie gab ihrer Hoffnung Ausdruck, dass den jungen Leuten letzteres gelinge und empfahl ihnen ferner mit dem jüngst verstorbenen Physiker Stephen Hawking "auf die Sterne und nicht auf die Füße zu blicken!" sowie dem Universum mit Neugierde zu begegnen.
Auch Annalena Sauer von der Schülervertretung, Carmen Brandes vom Schulförderverein sowie Michael Rüppel vom Schulelternbeirat sprachen gute Wünsche aus.
Die Abiturientinnen Sophie Hohmann, Alina Noack und Kim Weber verglichen in ihrer Rede ihren Weg zum Abitur mit dem Bild einer Schifffahrt, bei der die Lehrkräfte für die nötige Strömung gesorgt hatten, und versäumten nicht, diesen, allen voran ihren Tutoren, und natürlich auch ihren Familien für deren Unterstützung zu danken. Auf dem Weg in "neue Gewässer" würden ihnen nun keine "Rettungsringe" mehr zugeworfen.
Im Rahmen der Ausgabe der Abiturzeugnisse durch die Tutoren sowie Schulleiter Michael Arendt und Studienleiter Theodor Rosenstock wurden weitere Absolventen ausgezeichnet: Tobias Bachmann für das beste Abitur in den Fächern Mathematik und Chemie sowie für das beste Abitur überhaupt, nämlich mit der Traumnote von 1,0, außerdem Matthias Möller für besondere Leistungen im Fach Chemie, Jonas Schmidt für besondere Leistungen im Fach Physik und schließlich Lara Kaiser und Alina Noack für besonders gute Leistungen im Fach evangelische Religion. Eine weitere Würdigung nahm Katharina Flohrschütz von der Sparkasse Hersfeld-Rotenburg vor. Sie ehrte Kenneth Peters für das beste Abitur in Geschichte.
Neben den Abiturienten erhielten auch die Absolventen der Ausbildung zu Chemisch-Technischen Assistenten (CTA) ihre CTA-Zertifikate und Abschlusszeugnisse aus den Händen von Silke Dietrich von K+S sowie Ilona Osan von den Beruflichen Schulen. Die acht ehemaligen Schüler und Schülerinnen der Werratalschule hatten ihr Abitur schon im vergangenen Jahr abgelegt. Es handelt sich um Doreen Eckhardt, Aline Ellenberger, Jannik Farinas, Svenja Koch, Alexander Rest, Pascal Strube, Patrik Wehnhardt und Simon Westermann, wobei letzterer als bester Absolvent ebenfalls einen Preis der Gesellschaft Deutscher Chemiker erhielt.
Die Feier wurde musikalisch einfühlsam umrahmt von Maximilian Branz am Klavier und Lena Becker, die mit ihrem emotionalen Gesang von "I See Fire" beeindruckte. Neben diesen beiden jungen Leuten aus dem elften Jahrgang sorgte auch der Lehrerchor unter Leitung von Karola Herrmann mit einem umgedichteten "Marmor, Stein und Eisen bricht" für Rührung bei den Abgängern und Abgängerinnen. Durch das Programm führte Studienleiter Theodor Rosenstock. Am Schluss nahm er die Gelegenheit wahr, sich nach knapp 33 Jahren an der Werratalschule von der Schulgemeinde in den Ruhestand zu verabschieden, und wurde mit großem Applaus bedacht.
Nach dem Ende des offiziellen Festaktes mit einem Sektempfang ging es für die jungen Leute und ihre Familien und Freunde sowie für viele Lehrkräfte ins Heringer Bürgerhaus zum traditionellen Abiturball. (Fin)

Die Abiturientinnen und Abiturienten der Werratalschule Heringen:
Nastassja Amling, Tobias Bachmann, Celina Bäcker, Celine Bernreuter, Léo Blanchard, Patrice Bleckmann, Daniel Brandes, Nikola Bursac, Lisa Eitzeroth, Elliot Engel, Lisa-Marie Fleischauer, Lilly Grenzebach, Sophie Hohmann, Lukas Hollstein. Lara Kaiser. David Kircher, Michelle Klein, Anna Klotzbach, Sina Kunz, Daniel Laber, Hellena Leist, Sarah Lischke, Levin Möller, Matthias Möller, Alina Noack, Annabelle Oeste, Kenneth Peters, Tom Pietrak, Jessica Reimer, Paula-Sophia Ries, Sebastian Ruch, Chantal Ruppel, Philipp Ruschitz, Jonas Schmidt, Klara Thomas, Kim Weber, Florian Weitz, Lucian Wiegand, Emily Zaba
zurück