Je parle français et j'aime la pizza…
- Werratalschule Heringen hat Besuch vom "France Mobil" -

Fünft- und Sechstklässler der Werratalschule hatten kürzlich Besuch vom sogenannten France Mobil. Dabei handelt es sich um ein "Kulturinstitut auf Rädern", mit dem französische Lektoren durch Deutschland reisen, um Schülerinnen und Schüler spielerisch für die französische Sprache und Kultur zu begeistern. Das Programm wurde bereits im Jahr 2002 von der Französischen Botschaft ins Leben gerufen und wird von der Robert Bosch Stiftung sowie dem Deutsch-Französischen Jugendwerk unterstützt.
In Heringen gelang es der 23-jährigen Französin Laurine Sarazin mit viel Engagement und Schwung, ihre Schüler und Schülerinnen auf Zeit für sich und damit natürlich für die französische Sprache und Kultur einzunehmen. In jeweils einer Schulstunde verfolgte sie nach Absprache mit den Lehrkräften in verschiedenen Gruppen unterschiedliche Ziele. So erfuhren die Französischlerner des 6. Gymnasialjahrgangs, dass sie sich nach knapp einem Jahr Französischunterricht schon sehr gut verständigen können, was sicherlich ihrer Lernmotivation für die Zukunft sehr förderlich ist.
Der Hintergrund der Aktionen für die Gruppe der künftigen Realschüler des jetzigen 6. Förderstufenjahrgangs bzw. die Gruppe des jetzigen 5. Gymnasialjahrgangs ist die anstehende Entscheidung für ihr nächstes Schuljahr. Dabei steht für die Realschüler als eine Wahlmöglichkeit Französisch auf dem Programm. Für die Gymnasiasten ist ab dem 6. Schuljahr eine zweite Fremdsprache Pflicht, und sie müssen sich zwischen Französisch und Latein entscheiden.
Schnell reagierten und agierten auch diese Kinder, für die Französisch also noch Neuland war, ausschließlich in dieser Sprache. Sie lernten bei viel Bewegung und Action die Zahlen von 1 bis 10, übten sich vorzustellen und eigene Befindlichkeiten und Vorlieben auszudrücken. Nach kurzer Zeit der Unsicherheit war das Eis gebrochen und sie tauchten voll in Sprache und Kultur des Nachbarlandes ein. Als Laurine in einer Schlussrunde noch anbot, auf Deutsch einige Fragen zu ihrer Heimat zu beantworten, waren manche Kinder folgerichtig ganz erstaunt, dass sie ja "doch Deutsch sprechen" könne. (Fin)
zurück