Wege zum Glück?! - Abiturienten der Heringer Werratalschule wurden feierlich verabschiedet -

Ein prägender Lebensabschnitt ist für die 35 Abiturientinnen und Abiturienten der Heringer Werratalschule zu Ende gegangen. Am Freitagabend wurden ihnen im feierlichen Ambiente der Aula ihre Abschlusszeugnisse von Tutorin Katja Riedel und Tutor Stephan Danz überreicht. Zunächst nahmen sie Gratulationen und gute Wünsche von Vertretern und Vertreterinnen der Schulgemeinde sowie von Politikern aus Heringen und der Region entgegen. Schulleiter Michael Arendt zitierte das Leitbild der Schule und bezog dessen drei Kernziele "Gemeinschaft leben, Persönlichkeit stärken, Zukunft gestalten" auf die zu verabschiedenden jungen Leute. Landrat Dr. Michael Koch sah im Abitur zwar nicht unbedingt eine "Green Card zum persönlichen Glück", würdigte aber die erbrachten guten Leistungen der Abiturienten und sprach die Hoffnung aus, dass manche von ihnen ihr Glück nicht in der fernen Welt, sondern in unserem Landkreis suchen. MdL Thorsten Warnecke hob neben den erbrachten fachlichen auch die "nebenbei erbrachten" sozialen Leistungen hervor und zeichnete in diesem Zusammenhang Holly Seifert für ihr Engagement in der Flüchtlingsbetreuung aus. Auch Bürgermeister Daniel Iliev formulierte seinen "Herzenswunsch" nach politischem und sozialem Mitwirken in unserer Gesellschaft und einer zukünftigen Rückkehr in die Heimatregion. Auch Tutor Stephan Danz thematisierte in seiner akademischen Rede die Suche nach dem Glück. Dieses sei sehr stark von gesellschaftlichen Rahmenbedingungen abhängig und deshalb - gerade in der heutigen unfriedlichen Zeit - nicht als Leistung, sondern vielmehr als Privileg zu betrachten. Damit könne man auch eine gewisse Dankbarkeit für das bestandene Abitur verbinden. Natürlich sei Glück auch eine relative und höchst subjektive Angelegenheit, und es komme auch "auf die Brille an, durch die man auf das eigene Leben schaut". Auch im Namen seiner Mittutorin Katja Riedel und des gesamten Kollegiums der Werratalschule wünschte er den jungen Leuten ein selbstbestimmtes, erfülltes und glückliches Leben. Im Wechsel sprachen Dr. Jürgen Leimbach vom Schulelternbeirat, Carmen Brandes vom Schulförderverein und Schulsprecher Tobias Bachmann ihre Wünsche aus und bedankten sich auch bei den Eltern sowie der Lehrerschaft für die erbrachte Unterstützung. Tobias Bachmann würdigte ferner das Engagement der ehemaligen SV-Vertreter David Arpon, Jan-Philipp Finkler und Patrik Wehnhardt. Dr. Jürgen Leimbach wurde wiederum von der Schulleitung für sein langjähriges Engagement als Schulelternbeiratsvorsitzendem gedankt. Da sein zweiter Sohn Christian auch zu den diesjährigen Abiturienten gehört, wird die Amtszeit seines Vaters nun auslaufen. Christian konnte zudem für das beste Abitur des Jahrgangs mit einer Traumnote von 1,3 aus den Händen von Carmen Brandes ein Buchgeschenk des Schulvereins entgegen nehmen.

Die Abiturienten Jan-Philipp Finkler und Marian Kunz verglichen in ihrer Rede ihre Schulzeit mit dem schönen Bild eines wachsenden Baumes, ließen Erinnerungen Revue passieren und dankten ebenfalls allen Beteiligten - von Eltern bis zu Tutoren und anderen Lehrkräften - für deren Beitrag zum Gedeihen dieses Baumes.
Im Rahmen der Ausgabe der Abiturzeugnisse durch die Tutoren sowie Schulleiter Michael Arendt und Studienleiter Theodor Rosenstock wurden weitere Absolventen ausgezeichnet: Christian Leimbach für das beste Abitur in den Fächern Mathematik und Chemie, Simon Westermann für besondere Leistungen im Fach Physik und Leonie Mohr, Lara Schäfer, Saskia Schäfer und abermals Christian Leimbach für besonders gute Leistungen im Fach evangelische Religion. Lukas Diebener erhielt den von MdB Michael Roth gestifteten Preis für herausragendes Engagement in der Schulgemeinde. Leider konnte Roth selbst nicht an der Feier teilnehmen. Eine weitere Würdigung nahm Rainer Dehnert von der Sparkasse Hersfeld-Rotenburg vor. Er ehrte Laura Hahn für das beste Abitur im Leistungskurs Politik und Wissenschaft.
Neben den Abiturienten erhielten auch die Absolventen der Ausbildung zu Chemisch-Technischen Assistenten (CTA) ihre CTA-Zertifikate und Abschlusszeugnisse aus den Händen von Kerstin Staudtmeister von K+S sowie Ilona Osan von den Beruflichen Schulen. Die vier ehemaligen Schüler und Schülerinnen der Werratalschule hatten ihr Abitur schon im vergangenen Jahr abgelegt. Es handelt sich um Niklas Hartmann, Rebecca Heß, Luisa Nennstiel und Lea Marie Schneider, wobei letztere ebenfalls einen Preis der Gesellschaft Deutscher Chemiker erhielt.
Die Feier wurde musikalisch einfühlsam umrahmt von Musiklehrer Sergej Kustov am Klavier und von Lara Kaiser und Daniel Brandes aus dem elften Jahrgang mit Gesang und Gitarre.
Nach dem Ende des offiziellen Festaktes mit einem Sektempfang ging es für die jungen Leute und ihre Familien und Freunde sowie für viele Lehrkräfte ins Heringer Bürgerhaus zum traditionellen Abiturball. (Fin)

Die Abiturientinnen und Abiturienten der Werratalschule Heringen:
Philipp Annecke, David Arpon, Niklas Bein, Emily Dammer, Pascal Dengel, Lukas Diebener, Doreen Eckhardt, Lena Eitzeroth, Aline Ellenberger, Jasmin Ellenberger, Jannik Farinas, Jan-Philipp Finkler, Lynn Fischer, Laura-Marie Hahn, Leon Heinemann, Kim Hunecke-Ruckel, Svenja Koch, Marian Kunz, Robin Lauterbach, Christian Leimbach, Leonie Mohr, Luca Pfaff, Sarah Reichhardt, Alexander Rest, Dorothea Rode, Lara Schäfer, Saskia Schäfer, Niclas Schneider, Ramona Schorer, Holly Seifert, Pascal Strube, Julian Weber, Patrik Wehnhardt, Simon Westermann, Christina Zaenker

zurück