Beeindruckender Klangkörper - Großes Orchesterkonzert der Werratalschule -

Wenn etwa 60 Musiker und Musikerinnen mit Stuhl, Instrument und Notenständer einen Platz finden sollen, wird es selbst auf der eigentlich geräumigen Bühne des Bürgerhauses in Heringen eng - so geschehen beim Schuljahresabschlusskonzert der Werratalschule. Der satte Sound des teilweise durch die Bläserklasse des 6. Jahrgangs verstärkten Orchesters beeindruckte das Publikum natürlich umso mehr.
Unter Leitung von Andrea Baaske und Josef Riedl wurden verschiedene Musikrichtungen bedient, vor allem moderne Klassiker und Film-Melodien, mal schwungvoll bis fetzig, mal feierlich und getragen - immer jedoch mit großer Spielfreude und präzisem Einsatz - präsentiert.
Gleich zu Beginn errangen die Sechstklässler - zunächst nur optisch vom Schulorchester eingerahmt - mit zwei Beiträgen einen Achtungserfolg, bevor sie für drei weitere Stücke von den Reihen des Schulorchesters aufgenommen wurden und deren Klangkörper auf etwa 60 Instrumente aufstockten. Das harmonische Zusammenspiel der Jüngsten mit dem Schulorchester wurde mit begeistertem Beifall honoriert.
Den folgenden Teil des Programms gestalteten dann die Mitglieder des Schulorchesters - vom 7. Jahrgang bis hin zu frisch "gebackenen" Abiturientinnen, einigen Ehemaligen und einem Lehrer - mit Stücken, die zum Teil im viertägigen Intensivprogramm der jährlichen Orchesterfreizeit in Schlitz erarbeitet worden waren. Höhepunkt und feierlichen Abschluss stellte dabei der traditionelle Steigermarsch dar.
Die Freude am gemeinsamen Musizieren stand den jungen Orchestermusikern und -musikerinnen ins Gesicht geschrieben und trug sie ganz offensichtlich zum Erfolg ihres bravourösen Auftritts. (Fin)
zurück