Werratalschule gewinnt sensationell den Handball Regionalentscheid

Mit einigen Erwartungen auf einen guten Wettkampf trat die Handballmannschaft der Jungen im Wettkampf IV am 22.3.2017 zum Regionalentscheid in Hünfeld an. Was sich dann jedoch sportlich ereignete, war für alle Beteiligten samt Sportlehrer und Trainer Hrn. Bussmann schon eine große Überraschung. Aber erst einmal der Reihe nach: Im zunächst ausgetragenen Handball -Vielseitigkeitswettbewerb zeigten sich die Werratalschüler trotz kleinerer Ungenauigkeiten, die auf die Nervosität zurückzuführen waren, sicher und setzten sich hauchdünn vor der Konkurrenz durch. Das führte dazu, dass sie laut Regelwerk im abschließend erreichten Finale schon mit einem 2:0 Vorsprung starten durften. Das Team, das sich stets auch als solches präsentierte, legte einen tollen Start hin und brillierte in der ersten Halbzeit sowohl durch gelungene Einzelaktionen, aber vor allem durch gekonntes Mannschaftsspiel. Daraus resultierte eine verdiente 10:4 Halbzeitführung. In der zweiten Hälfte ließ die Konzentration ein wenig nach, doch mit einer auch in kämpferischer Hinsicht hervorragenden Leistung setzte sich das Team der WTS schließlich verdient mit 16:12 durch und ist nun berechtigt, am 10.5.2017 am Landesentscheid teilzunehmen. Hier zeig sich erneut, dass sich die schon seit vielen Jahren bestehende Zusammenarbeit zwischen der Werratalschule und der Handballspielgemeinschaft HSG Werra 09 WHO immer wieder auszahlt.

Die erfolgreiche Mannschaft der Werratalschule bilden Julian Schneider, Max Schneider, Jonah Ries, Robin Grob, Daniel Heller, Bastian Deringer, Samuel Schlosser, Nils Erbe, Ole Pfromm, Maurice Erbe sowie Sportlehrer und Trainer Hr. Bussmann
zurück