Auf dem mathematischen Olymp! - Werratalschüler ganz vorne in Mathematik-Olympiade -

Jedes Jahr veranstaltet das Zentrum für Mathematik die sogenannte Mathematik-Olympiade Hessen (MOH). Dieser Wettbewerb richtet sich an hessische Schülerinnen und Schüler vom 5. Jahrgang bis hin zum Abitur. Ziel des Projekts ist es, die mathematische Begeisterung vieler Jugendlicher zu erhalten oder sogar zu verstärken. In Hessen findet ein dreistufiger Wettbewerb statt. Die erste Stufe ist ein Hausaufgabenwettbewerb, an dem jeder Schüler teilnehmen kann. Wurden in dieser Stufe mindestens zwei Aufgaben komplett richtig gelöst, darf der Schüler an der zweiten Stufe teilnehmen, die als vierstündige Klausur in der Schule stattfindet. Die besten Arbeiten werden zur Überprüfung an die Projektleitung MOH gesendet und schließlich findet die dritte Runde an der Technischen Universität Darmstadt statt.
In diesem Jahr nahm der Schüler Justin Oehling aus der Klasse 5G2 der Werratalschule Heringen sehr erfolgreich am Wettbewerb teil. Ihm gelang ein 19. Platz bei mehr als 2000 Teilnehmern seines Jahrgangs. Justin kämpfte sich durch alle drei Runden und zeigte beeindruckende mathematische Fähigkeiten. Auch nächstes Jahr will er wieder ganz vorne mitmischen. Die Zielsetzung des Projekts MOH ist damit voll aufgegangen. (FinLi)
zurück