DELF!?

Das Delf-Zertifikat ist ein staatlich anerkanntes Französischzertifikat, welches ein wichtiger Bestandteil der Bewerbungsunterlagen sein kann. Man kann Delf-Prüfungen in unterschiedlichen Niveaus absolvieren. An unserer Schule werden drei Niveaustufen (A1, A2, B1) angeboten.
Die Delf-Prüfung besteht aus vier unterschiedlichen Teilen, welche in einen mündliche und einen schriftliche Prüfungsteil gegliedert sind. Sie besteht aus dem Hörverstehen, dem Leseverstehen, dem schriftlichen Ausdruck und dem mündlichen Ausdruck. Das Hörverstehen, das Leseverstehen und der schriftliche Ausdruck werden in einer Art Test überprüft. Den Test haben wir, unter der Aufsicht von Frau Völker, Frau Heckmann und Herrn Lotz im März, hier an unserer Schule geschrieben. Im April haben wir uns mit der Bahn auf den Weg nach Fulda gemacht. An der Winfriedschule wurde von einem Prüfer/einer Prüferin der mündliche Ausdruck beurteilt und bewertet. Als Abschluss sind wir dann noch in Fuldas Innenstadt shoppen gewesen. Im November haben wir dann unsere Zertifikate, von Herrn Arendt, ausgehändigt bekommen.
Wir haben alle das Niveau A1 absolviert, und haben es auch alle bestanden. Vor der mündlichen Prüfung waren wir jedoch alle sehr aufgeregt, da wir vorher noch nie mit anderen Leuten, als mit unseren Französisch- und Delf-Lehrern/Lehrerinnen, französisch gesprochen hatten. Auch vor der schriftlichen Prüfung waren wir alle sehr nervös.
Um uns auf die Prüfung vorzubereiten, haben wir uns immer jeden zweiten Montag in der 7. und 8.Stunde getroffen. Der Unterricht war immer sehr locker und oft auch ziemlich lustig. In den zwei Stunden wurden wir auf die vier Aufgabenbereiche vorbereitet, wir haben zum Beispiel Multiple-Choice Übungen, Partnerarbeit oder Kommunikationsspiele gemacht. Wir haben aber auch beispielsweise kürzere Texte verfasst oder neue Vokabeln dazugelernt.
von Pia Weber, 9G1
zurück