Sportliches Engagement im Handball und Tischtennis
- Werratalschule beteiligt sich am Kreisentscheid -

Gleich in zwei Sportarten kämpften die Schülerinnen und Schüler der WTS im Dezember in Bad Hersfeld um Punkte und Tore.

Die Handballer der WTS im Alter von 12 bis 14 Jahren waren an die Gesamtschule Obersberg gereist und erzielten gegen den Gastgeber in zwei Halbzeiten (jeweils 15 Minuten) ein beachtliches 25 zu 36. Bemerkenswert ist dabei, dass sich von den neun Feldspielern fast alle in die Torschützenliste eintragen konnten und alle mit viel Freude und Spielwitz ihr handballerisches Können präsentierten.

Die Tischtennismannschaften versuchten währenddessen an der Konrad-Duden-Schule mit zwei Mannschaften das Ticket zum Regionalentscheid zu lösen. Die Jungen der Wettkampfklasse III verloren zwar mit 3:6 Spielen gegen die KDS, allerdings hatten letztere zwei unberechtigte Spieler im Team, sodass die WTS-Jungen im Januar nach Fulda zum Regionalentscheid fahren dürfen.

Das Mädchenteam trat gegen Niederaula an und sorgte für viel Spannung in der Sporthalle. Das letzte Einzel musste über fünf Sätze gespielt werden, was vorerst ein Unentschieden bedeutet hätte. Und somit hätte das letzte Doppel erst die Entscheidung gebracht. Aber leider ging der 5. Satz verloren und damit auch die Chancen für das Weiterkommen.
Auf der gemeinsamen Heimreise der Sportler war die Stimmung trotz zweiter Platzierungen ausgelassen, und die gemachten Erfahrungen motivierten bereits für eine erneute Teilnahme im kommenden Wettkampfjahr. (Ke/Ho)

zurück