Lollslauf war "der Renner"
- Rekordbeteiligung der Werratalschüler -

Für 84 Schülerinnen und Schüler der Werratalschule Heringen war der 16. Lollslauf in Bad Hersfeld am Sonntag, dem 11. Oktober 2015 eine besonders eindrucksvolle Variante, die Lulluswoche zu beginnen. Mit insgesamt 4035 Teilnehmern und unzähligen Zuschauern an der Strecke in und um Bad Hersfeld herum kam - begleitet von Musik und anfeuerndem Beifall bei sonnigem Herbstwetter- eine faszinierende Lauf-Stimmung auf.
Das Mannschaftsgefühl der Werratalschüler wuchs erst recht aufgrund der 70 neuen Schul-Trikots in hellblau-curacao, welche der Schule von der Raiffeisenbank Werratal-Landeck gespendet wurden.

61 Schülerinnen und Schüler liefen den 1,3 km Schülerlauf mit. Von ihnen konnten neun Schülerinnen und Schüler bis auf TOP-10-Plätze in ihrer Alterswertung vordringen: Neben Michelle Trieschmann (10.), Viktoria Küchenmeister (8.), Yannik Ruppel (6.), Julia Lange (5.), Tabea Killmer (5.), Jonas Dzinic (5.) und Robert Beckmann (4.) waren dies Felix Strube (3.) und Jonah Ries (2.), welche sogar einen Platz auf dem Siegertreppchen in der Benno-Schilde-Halle bekamen.
Beim 5 km-Einzellauf liefen 21 Schülerinnen und Schüler der WTS mit. Auch hier konnten sich drei Schülerinnen und Schüler auf TOP-10-Plätze vorarbeiten: Während Selina Engler sich trotz eines verletzungsreichen Jahres einen hervorragenden 10. Platz erlaufen konnte, schafften ihr Bruder Luca Engler und zeitgleich (22:08 Minuten) Pia Weber jeweils die Silbermedaille in ihrer Alterswertung.
Die lange Distanz von 10 km wurde nur von zwei Schülern der WTS gewagt und beide erreichten ebenfalls einen TOP-10-Platz: Fabian Otto (10.) und Leon Brückner (6.) bei seinem Debut-Lauf.

Mit insgesamt 84 Startern erreichte die Werratalschule eine Beteiligung von 15% ihrer Schülerschaft und damit zum wiederholten Male den ersten Platz in der Schulwertung für weiterführende Schulen. Dieser wurde ausgelobt von der Firma HolzLand Jung und auf 200€ dotiert. Dieses Preisgeld wird zweckgebunden verwendet und soll möglichst vielen Schülern der Sekundarstufe I zu Gute kommen.

Ein Geheimnis für diesen beeindruckenden Erfolg ist sicherlich die großartige Vorarbeit, die die Grundschulen geleistet haben. So bauen Frau Sammert und Frau Linhos von der Kreuzbergschule in Philippsthal sowie Herr Kapuschowski von der Georg-August-Zinn-Schule in Heringen diese Lauftradition und Sportbegeisterung bei den Schülerinnen und Schülern über die vier Grundschuljahre auf. Für die Schülerinnen und Schüler ist es dann ein fließender Übergang, wenn sie unter dem neuen Schulnamen und der Organisation durch das Lehrer-Team (Frau Götzschel, Frau Heckmann und Herr Sieber) für die Werratalschule laufen. Mit dem höheren Alter bietet sich dann auch die Gelegenheit, sich mal an die längeren Distanzen heranzutrauen.

Erfolge müssen auch gefeiert werden. So fand am Freitag, 16.10.2015, vor den Herbstferien eine schulinterne Siegerehrung im Foyer Neubau statt:
Geehrt wurden die Läufer der Siegerklassen, welche die größte Teilnehmerrate erreichten. Das waren die Klassen 5F1 (8 von 15 Schülern; entspricht einer Beteiligungsrate von 53%), 5G2 (mit 14 von 28 Schülern beteiligten sich somit genau 50%) und 5G1 (die teilnehmenden 11 Schüler von 26 stellten 42% dar).
Als Preis gab es je einen Eisgutschein, den das Eis-Cafe Dolomiti von Heringen gespendet hat. Den bekamen auch alle Schülerinnen und Schüler, die bereits dreimal oder häufiger für die WTS beim Lollslauf starteten.
Außerdem gab es Gold-, Silber- und Bronzemedaillen für die jeweils drei schnellsten ihrer Disziplin, ihres Alters und ihres Geschlechts, sowie Schulmilch für alle übrigen Starter.
Den Höhepunkt der Siegerehrung stellte sicherlich der Moment dar, als Colleen Zigan, Selina und Luca Engler den in Bad Hersfeld entgegengenommenen Schulpreis an die stellvertretende Schulleiterin Frau Schulz-Bödicker übergeben konnten. (MSi)
zurück