Werratalschule nahm am Grenztriathlon 2015 teil
- Schulwettkampf 25 Jahre nach der Wiedervereinigung -

Es berichtet Sarah Lischke, Oberstufenschülerin der WTS

Auch in diesem Jahr organisierte das Philipp Melanchton Gymnasium aus Gerstungen wieder einen Grenztriathlon. Teilgenommen haben die Blumensteinschule Obersuhl, die Rhön-Ulstertal-Schule aus Geisa, die Adam-von-Trott-Schule aus Sontra, das Gymnasium Gerstungen selbst und natürlich wir, die Werratalschule Heringen - alles Schulen, die sich auf beiden Seiten der ehemaligen Ost-West Grenze befinden. Schließlich feiern wir ja dieses Jahr 25 Jahre Wiedervereinigung.
Jede Schule musste 3 Disziplinen meistern. Die erste Gruppe lief 5 Kilometer von Gerstungen nach Sallmannshausen. Hier wurden wir vertreten von Finnian Waap, Jana Keßler und Theresa Albrecht aus der Klasse Ea sowie Lukas Hollstein, Sina Kunz und Philipp Ruschitz aus der Eb. Um die anderen zu motivieren, kehrten Finnian und Lukas um und unterstützten ihre Mitläufer, da es erst zählte, wenn 5 Leute des jeweiligen Teams im Ziel waren.
Erst dann fiel der Startschuss für die nächste Disziplin, das Kanufahren. Hier traten für uns Annabelle Oeste, Nils Lorenz, Jonas Darr und Paula-Sophia Ries an.
Nachdem die Läufer als Dritte zur zweiten Station kamen, holten unsere Kanufahrer auf und erreichten als zweites Team die letzte Station, wo dann sofort unsere Radler, Nikola Bursać aus der Ea sowie Emily Zaber, Kenneth Peters, Sophie Hohmann und Jonas Schmidt aus der Eb in Richtung Ziel starteten, wo sie ebenfalls als Zweite ankamen.
Leider war uns das Philipp Melanchton Gymnasium Gerstungen immer ein bisschen voraus, aber es war ein sehr gelungener Tag. Das Gymnasium Gerstungen belegte den ersten Platz, dicht gefolgt von unserer Schule auf dem zweiten. Natürlich durfte nach diesem anstrengenden Triathlon die wohlverdiente Bratwurst nicht fehlen!
zurück