Musikalisches Miteinander motiviert
Schulorchester der Werratalschule Heringen probte in der Landesmusikakademie Schlitz

Das Orchester der Werratalschule Heringen studierte unter der Leitung von Josef Riedl und Andrea Baaske während einer viertägigen Orchester-Probenfreizeit in der Landesmusikakademie Schlitz mit Begeisterung und großem Engagement neue Stücke ein. Thomas Hohlbein, der Tuba spielende Erdkunde- und Sportlehrer der WTS, ist als kompetenter Leiter der Bass-Registerproben fest in die Orchesterarbeit integriert.

Die Probenfreizeiten in Schlitz sind inzwischen zu einer guten Tradition geworden. Sie stellen nicht nur ein jährliches Highlight dar, auf das sich die Musiker und Musikerinnen aus den Jahrgängen 7 bis 12 freuen, sondern schweißen das Orchester musikalisch und menschlich zu einer starken Gemeinschaft zusammen. Mit von der Partie war auch die Bläserklasse 6, die vom Orchester ganz selbstverständlich aufgenommen und als "Nachwuchs" von den älteren und fortgeschrittenen Mitgliedern musikalisch integriert wurde.

In vielen kleinen Probengruppen wurde intensiv geübt, sodass auch schwierigere Stücke in kurzer Zeit einstudiert werden konnten. "Es ist faszinierend, wie harmonisch, motiviert und vor allem selbständig 40 Orchestermitglieder miteinander probten - die Großen halfen ganz selbstverständlich den Kleineren, einfach großartig", zog Andrea Baaske begeistert Bilanz. Josef Riedl ergänzte: "Der harte Kern der älteren Instrumentalisten traf sich sogar noch spät am Abend zu speziellen Wunschkonzerten". Die neuen Stücke werden beim nächsten Konzert der Werratalschule präsentiert und eine weitere Orchester-Probenwoche in der Landesmusikakademie Schlitz ist für Januar 2016 bereits fest gebucht. (An)
zurück