Mit dem Hobbit zum Sieg

Der Schulsieger des Vorlesewettbewerbs der sechsten Klassen an der Heringer Werratalschule heißt Johannes Hollstein. Er überzeugte die Jury mit seinem lebendigen Vortrag einer Passage aus dem Roman "Der Hobbit" von J. R. R. Tolkien.
Nachdem Johannes sowie alle anderen Klassensieger und -siegerinnen aus der vorausgegangenen Runde des Wettbewerbs im Schulentscheid zunächst aus einem Buch ihrer Wahl vorgelesen hatten, lagen in einem zweiten Durchgang die Hürden noch höher. Nun galt es schließlich, aus einem ihnen bis dahin unbekannten Roman vorzulesen.
Die Jury hatte es nicht leicht, entschied sich aber schließlich für Johannes Hollstein aus der Klasse 6G2. Seine Mitstreiter und Mitstreiterinnen wurden von der Jury aus Deutschlehrkräften und Vertretern der Schulleitung, des Schulelternbeirats sowie des Schulvereins ausdrücklich alle als "zweite Sieger" bezeichnet, um auch ihre guten Leistungen zu würdigen.
Zum krönenden Abschluss der Veranstaltung, bei auch alle Klassenkameraden aus dem 6. Jahrgang mitfieberten, durften sich als erster der frisch gekürte Sieger und anschließend auch alle anderen Klassensieger ein Buch aussuchen, das vom Schulverein gestiftet wurde. (fin)

Das Foto zeigt die stolzen Klassensiegerinnen und -sieger mit den Büchern, aus denen sie im ersten Durchlauf des Schulentscheids vorlasen, und zwar von links stehend zuerst den Schulsieger Johannes Hollstein, dann Lara Bobrowski, Leon Brückner, Laura Batino, Luca Steinert, Paula Wenk und sitzend ebenfalls von links Aylin Yalgen und Leon May
zurück