Gewaltfreie Schule
- Sucht- und Gewaltprävention an der Werratalschule Heringen -

Bereits seit vielen Jahren führen Polizeibeamte der Polizeistation Bad Hersfeld im achten Jahrgang der Werratalschule Heringen zweitägige Workshops zur Gewaltprävention durch. Diese werden vom Verein SMOG (Schule machen ohne Gewalt), einem Kooperationsprojekt von Polizei, Schulen und Schulamt, koordiniert.
Jetzt kam im neunten Jahrgang ein weiterer Baustein in diesem wichtigen erzieherischen Bereich hinzu. Dabei handelt es sich um eine ganztägige Schulung zum Problem des Mobbings, insbesondere des Cybermobbings. Unter Leitung der Jugendsachbearbeiter Frank Müller und Jörg Bialas von der Polizeidirektion Hersfeld-Rotenburg setzten sich die Jugendlichen engagiert damit auseinander, wie Mobbing-Delikte entstehen und wie man ihnen effektiv entgegenwirken kann. Nach einer film-gestützten Einführung in das Thema durch die beiden Jugendreferenten analysierten die jungen Leute in verschiedenen Arbeitsgruppen die Rollen aller Mobbing-Beteiligten, nämlich der Opfer, Täter wie auch Helfer. Darüber hinaus erarbeiteten sie die strafrechtlichen Konsequenzen.
Da dieses Projekt sehr gut von dem betroffenen Jahrgang sowie den Lehrkräften angenommen wurde, soll dieser Baustein mit in das Gesamtkonzept zur Sucht- und Gewaltprävention an der Werratalschule aufgenommen und durch weitere Module in den Jahrgängen sechs und sieben ergänzt werden. (Fin)


zurück