Glubschaugen, schiefe Zähne und eine komische Mimik - Die künstlerisch gestalteten Fratzen der 7RH1 und 8G2

Was ist eigentlich schön oder hässlich? Wer legt für diese Wertung Kriterien fest? Was Schülerinnen und Schüler als besonders gruselig, hässlich, merkwürdig, krumm und schief, erschreckend, aber auch lustig, spannend und künstlerisch interessant empfanden, haben die Achtklässler zeichnerisch mittels perspektivischer Prinzipien und die Siebtklässler plastisch als übertriebene Fratzen sowie Figuren dargestellt. Dabei ging es gerade darum eben nicht alles schön, gleichmäßig, symmetrisch zu gestalten, sondern mal aus der Reihe zu fallen, abzuweichen von der Norm und mit dieser Andersartigkeit besonders herauszustechen.


zurück