Ein Tag bei den Römern - Abenteuer auf der Saalburg

Am 5.11. fuhren wir, 32 Schüler der 7. Klassen, auf die Saalburg bei Bad Homburg. Das ist ein sehr gut erhaltenes Römerkastell, wo ca. 500 Soldaten zur Verteidigung ihrer Grenzen zu Germanien stationiert waren. Man kann dort genau nachvollziehen, wie das Leben in solch einem Kastell ablief und das nicht nur passiv! Bei der Führung wurden einige Schüler/innen ohne Vorwarnung in Römer verwandelt. So hatte Felix plötzlich die Aufnahmeprüfung in den Militärdienst zu machen. Einige Mitschüler fanden sich spontan als Mitglieder einer achtköpfigen Soldaten-WG auf engstem Wohnraum wieder. Und Emily, Niklas und Lucas wurden als echte Römer eingekleidet. Diese Aktionen machten die Führung lebendig und unterhaltsam. Bei einem sogenannten Aktivprogramm, das wider Erwarten im Freien stattfinden konnte, übten wir uns in Bogenschießen und Speerwerfen.
Es war ein gelungener Tag und wir hatten sehr viel Spaß.

Die Schüler der 7G1 und 7G2


zurück