Einladung zum

Fortbildungs- und

Informationsabend


für Lehrer, Eltern, Schüler

und die interessierte Öffentlichkeit


zum Thema


Cyber-Mobbing


(= Mobbing mit Handy, Sozialen Netzwerken, Chats, Forenů)

Cybermobbing ist ein aktuell intensiv diskutiertes Thema an allen Schulen. Hier begegnen sich potentielle Täter und Opfer. Der Leidensdruck Betroffener kann ihre Persönlichkeitsentwicklung nachhaltig beeinträchtigen. Täter wissen selten, dass sie sich straffällig machen. Unbeteiligte Mitwisser und Zeugen sind sich ihrer Verantwortung nicht bewusst. Der Umgang mit den Smart-Phones in der Schule führt immer wieder zu Diskussionen und dem Wunsch nach einheitlichen Regelungen.

Daher laden wir Sie herzlich ein zu unserem

Fortbildungs- und Informationsabend mit anschließendem Plenumsgespräch

am Dienstag, dem 29. Oktober 2013, um 19.30 Uhr,

in der Aula der kleinen Sporthalle

der Werratalschule und der Georg-August-Zinn-Schule in Heringen.

Als Referenten konnte die Werratalschule
- Frau MARTINA MOHR-GÄRTNER vom Verein "Schule machen ohne Gewalt e.V." und
- Herrn MARCO HOHMANN (Internetberater vom Osthessischen Polizeipräsidium) gewinnen.

Anhand von Beispielfällen werden mögliche schulische Interventionen vorgestellt und die Rechtslage erläutert. Lehrkräften, Eltern und auch Schülern werden Maßnahmen zur Prävention vermittelt. Es werden allgemeine Tipps und konkrete Informationen zu Hilfsangeboten gegeben.

Der Eintritt ist frei! Die Veranstaltung ist als Fortbildung für Lehrkräfte akkreditiert.

Einem derart komplexen und viele Lebensbereiche durchziehenden Phänomen wie "Mobbing", ob mit oder ohne Beteiligung moderner Medien, kann in einer großen Institution wie Schule nur gemeinschaftlich entgegen gewirkt werden. Daher hoffen wir auf rege Beteiligung an dieser Veranstaltung.

Mit freundlichen Grüßen,

M. Schulz-Bödicker (Schulleitung)
M. Sieber (Beauftragter für Sucht- und Gewaltprävention)



zurück