Tanz, Musik und Kreatives für die Gäste
Die Werratalschule Heringen öffnete ihre Türen

Über den Tag der offenen Tür schreibt Tim Frömel, ein Schüler der Jahrgangsstufe Q2 und zur Zeit im Praktikum bei der Hersfelder Zeitung:

Die Werratalschule Heringen lud kürzlich zum Tag der offenen Tür ein. Begonnen hat das Programm ab 15 Uhr mit einer Eröffnungsrede vom Studiendirektor Theodor Rosenstock, welche vom Schulorchester unter Leitung von Andrea Baaske musikalisch umrahmt wurde.
Stündlich wurden Schulführungen angeboten, damit die Gäste sich erst einmal mit der neu umgebauten und sanierten Schule vertraut machen konnten. Die Gäste bekamen nicht nur einen Einblick in die Klassenräume, sondern auch Eindrücke von den neuen naturwissenschaftlichen Räumen. Derweil gab es persönliche Beratung zu den gewünschten Schulzweigen und Informationen über den zusätzlichen Bildungsgang CTA, Forscherklassen und das derzeit laufende Buslotsenprojekt. Auch die Schülerzeitung SOWIESO erlaubte Einblicke in ihr eigenes Büro und nutzte die Chance, Schülerzeitungen zu verkaufen. Für die Verpflegung gab es neben Café und Kuchen auch Würstchen vom Grill und gesunde Snacks. In vielen Klassenräumen im Alt- und Neubau waren Präsentationen und Projekte verteilt, die jeweils von Lehrern und Schülern in der Projektwoche erarbeitet wurden. Die Arbeit in der Projektwoche zahlte sich aus, denn es herrschte reges Interesse an den Vorführungen am Tag der offenen Tür. Neben geschichtlichen Ausstellungen, die das Leben im antiken Rom darstellten, wurden auch selbsterstellte Filme des Projektes Moviemaker vorgeführt. Sketche und Theateraufführungen, wie das Englische Theater, durften natürlich nicht fehlen, aber auch die Musik- und Tanznummern waren gut besucht. Im oberen Geschoss des Neubaus wurden die Gäste zunehmend von den künstlerischen Fähigkeiten der Schüler beeindruckt. Neben einer Ausstellung über die fantastischen Landschaften wurde auch auf Leinwänden und im Großformat gemalt. Bei einer Vorführung von Sticken, Stricken und Häkeln sowie der Töpferei zeigten die Schüler, wie kreativ sie sind. Während einige fußballbegeisterte Schüler in der Sporthalle, passend zur Europameisterschaft, ihr Können unter Beweis stellten, konnte jeder bei einer Ausstellung über den Ausdauersport die effektivsten Trainingsmethoden kennen lernen. Neben dem Ausdauersport wurde aber auch Denksport angeboten. In dem fast schon traditionellen Projekt Schach für jedermann lernten Besucher nicht nur die Grundzüge für ein gelungenes Schachspiel, sondern konnten auch gegeneinander antreten. Alles in Allem kann die Werratalschule sehr mit ihrem Tag der offenen Tür zufrieden sein, denn sie präsentierte sich erneut von ihrer besten Seite.



 



zurück