Ausstellungseröffnung GANZ PERSÖNLICH

Am 8. Juni wurde eine alte Tradition der WTS wieder belebt: in Kooperation mit dem Kalibergbaumuseum wurde die diesjährige Kunstausstellung GANZ PERSÖNLICH mit Arbeiten aus dem Kunstunterricht eröffnet. Die Ausstellung ist noch täglich bis zum 28. August zu den Öffnungszeiten des Museums (Di-Fr 14-18 Uhr, Sa-So 13-18 Uhr) zu besuchen.
Die Eröffnung war ein großer Erfolg: nach kurzen Begrüßungsworten und großem Lob an die Schüler durch Bürgermeister Ries, Bürgermeisterin Macaigne der Partnerstadt Rombas, Herrn Ferenszkiewicz und Herrn Schlieben vom Förderkreis führte die Kunstlehrerin Ulrike Hoffmann inhaltlich in die Ausstellung ein. Durch viele Schüler, Eltern und Kollegen war der Ausstellungsraum gefüllt und die sehr guten künstlerischen, kreativen Leistungen wurden gewürdigt.
Schüler der Jahrgangsstufe 8 und der Oberstufe offenbaren Ihre hier ganz persönliche Sichtweisen über sich selbst, ihr Äußeres, Erinnerungen, persönliche Gegenstände und emotionale Momente. In alle Arbeiten ist auch gestalterisch ihre Persönlichkeit eingeflossen, sei es durch die Wahl der Technik, die Entwicklung des Motivs oder die Art im Umgang mit künstlerischen Materialien.
Ihre Ideen haben sie als Formen und Farben malerisch oder grafisch auf Papier gebracht sowie kompositorisch inszeniert und fotografiert. Sowohl traditionelle als auch moderne Medien werden im Kunstunterricht der Werratalschule unterrichtet, eine große Bandbreite von Grafik und Malerei bis zu Collage, Linoldruck und Fotografie kann man in der Ausstellung betrachten.


zurück