Museumsbesuch Hundertwasser in Rotenburg

Am 31.03.2011 besichtigten die Klassen 7G1 und 7R/H ein Museum in Rotenburg a. d. Fulda ("Muzkkka") mit den Werken des Friedensreich Hundertwasser. Viele Exponate seines Schaffens konnten wir dort bewundern. Die erste Gruppe sah sich in der Zeit der Führung der anderen Klasse einen Film über ,,Friedensreich Regentag Dunkelbunt Hundertwasser" an.
Der exzentrische Künstler hieß eigentlich Friedrich Stowasser und wurde am 15. Dez. 1928 in Wien geboren. In der heutigen Zeit würde man F. Hundertwasser bei Greenpeace wiederfinden, da er sich für die Umwelt (Natur, Tiere und Menschen) in besonderer Form einsetzte. Natürlich wäre er kein Künstler gewesen, wenn er nicht auch etwas außergewöhnlich gewesen wäre - Stichworte: Nacktreden, Baumpflicht und Fensterrecht (Jeder Mensch sollte das Recht besitzen, seine Außenfassade soweit der Arm reicht, individuell zu gestalten).
Seine Lieblingsfarben waren dunkelbunte aber trotzdem kräftige Farben, seine favorisierte Farbe war jedoch schwarz, was man auch unschwer an seinem schwarzen Kater und natürlich auch schwarzen Hund erkennen konnte. Seine Lieblingsform war die Spirale, für ihn idealer Ausdruck für den Kreislauf des Lebens. Er beschränkte sich nicht nur auf Bilder, sondern entwarf auch farbenfrohe Briefmarken, Fahnen, Münzen, Bucheinbände und Porzellanobjekte. Besonders als Architekt machte er durch seine Zwiebeltürme, Spiralen und den vielen verschiedenen Fenstergrößen auf seine Person aufmerksam. Besonders bekannt ist das Hundertwasser-Haus in Wien (erbaut 1983-1985). Weitere unzählige Bauten stehen u. a. in Österreich, Deutschland, der Schweiz, Japan und Neuseeland.
Selbst aus seinem Ableben machte er noch eine künstlerische Aktion, da er beschloss, sich nackt in eine von ihm entworfene Koruflagge gehüllt auf seinem Grundstück in Neuseeland unter einem Tulpenbaum beerdigen zu lassen (Koru = spiralförmiges aufgehendes Farnblatt).
Wir haben an diesem Tag einen wunderbar-sonderbaren Künstler mit all seinen herrlichen Allüren kennengelernt.
Die Fotos zeigen Eindrücke vom Besuch des Museums und eigene Bilder von "Hundertwasser-Häusern", die im Kunstunterricht der Klassen 7G1 und 7R/H entstanden sind.

by Janina Göbel Kl. 7G1 & W. Bachmann


zurück