Gäste aus Frankreich
Schulklasse aus Heringens Partnerstadt Rombas auf Besuchstour im Werratal

Heringen. Ein Schulklasse aus Heringens französischer Partnerstadt Rombas nahe Metz besucht in dieser Woche die Kalistadt und das Werratal. Anlässlich einer kurzen Begrüßung vor durch Bürgermeister Hans Ries erfuhren sie Wissenswertes über die Stadt und ihre Wirtschaftsstruktur. Die 17 Schülerinnen und Schüler werden auf ihrer Deutschlandreise von den Lehrern Lucienne Biache sowie Lionel Metzler begleitet. Zweck ihres Besuchs ist die Vertiefung der deutschen Sprache sowie Informationen über die Kultur. Diese Kenntnisse werden in zwei Jahren in einer Zusatzprüfung zum Abitur abgefragt und im Zeugnis zertifiziert. Den Besuch in Heringen und Umgebung hat die Lehrerin Astrid Bachelier organisiert, die an der Werratalschule unter anderem Französisch unterrichtet. Dort an der Schule begann auch das Mehrtagesprogramm mit offiziellem Empfang, Unterricht und später einem Ausflug auf den Monte Kali. Fahrten zum Point Alpha, nach Fulda sowie zum KZ-Buchenwald bei Weimar schlossen sich an. Während ihres Aufenthalts sind die französischen Gäste privat untergebracht und werden am Samstag ihre Rückreise antreten. Für den Monat September ist ein Gegenbesuch in Rombas geplant. (ha)

Empfang vorm Museum: Heringens Bürgermeister Hans Ries (vorn rechts) informierte die die französischen Schüler und ihre Lehrer Lucienne Biache (vorn links) sowie Lionel Metzler (rechts) über die Stadt. Astrid Bachelier, Lehrerin an der Werratalschule (Mitte 2. von rechts) betreut die Gäste während ihres Aufenthalts. Foto. roda

zurück