Mathe-Genies der Werratalschule fahren zum Landesentscheid

Große Freude herrscht an der Werratalschule Heringen über den Erfolg beim Kreisentscheid des Mathematikwettbewerbs.
Dieses mathematische Kräftemessen wird jährlich hessenweit im 8. Jahrgang ausgerichtet. Die besten Mathematiker und Mathematikerinnen der Heringer Schule aus der ersten Runde des Wettbewerbs wurden am 4. März zum Kreisentscheid an die Konrad-Duden-Schule nach Bad Hersfeld entsandt. Von dort kehrte Michelle Himmelsbach als erste Kreissiegerin im Hauptschulbereich zurück. Vanessa Loi holte in der Realschulabteilung des Wettbewerbs einen beachtlichen vierten Platz. Im Gymnasialbereich schließlich stellte die Werratalschule gleich die beiden Kreisbesten, nämlich mit Franziska Ries die erste Kreissiegerin und mit Thomas Pfitzinger den zweiten Kreissieger.
Alle vier erfolgreichen Mathematiker und Mathematikerinnen wurden schulintern durch Direktorin Barbara Kolb und ihre Mathematiklehrer Herrn Pflieger, Herrn Roppel, Herrn Peters und Herrn Ferenszkiewicz geehrt.
Besonders spannend wird es am 19. Mai, wenn die Werratalschule mit Michelle Himmelsbach, Franziska Ries und Thomas Pfitzinger gleich drei Kreissieger zur dritten Runde, nämlich zum Landesentscheid, an die Heinrich-Schütz-Schule nach Kassel entsendet.
Nach den Mathe-Klausuren, für die die gesamte Werratalschule den Dreien die Daumen drückt, findet dort die offizielle feierliche Kreissiegerehrung und Preisverleihung statt. Diese wird durch Vertreter des hessischen Kultusministeriums und des Arbeitgeberverbandes Hessen Metall vorgenommen. (Fin)

 

zurück