USA-AGler wohlbehalten zurück

Auch in diesem Jahr ein voller Erfolg

Am 17. Oktober landeten die 20 Austauschschüler/innen der Werratalschule mit ihren zwei Begleitpersonen wohlbehalten, mit jeweils einem alten und einem neu erworbenen Koffer am Frankfurter Flughafen. Zwei Wochen Aufenthalt in Gastfamilien und eine 5-tägige Rundreise durch Wisconsin und nach Chicago haben die Schüler tief beeindruckt.
Herr Rusch, der Deutschlehrer an der Watertown High School hatte dankenswerter Weise alle Schüler und Schülerinnen in Gastfamilien untergebracht, für jeden Werrataler einen eigenen Stundenplan erstellt und zwei Ausflüge organisiert. In Old Wisconsin konnte man die deutschen Wurzeln der amerikanischen Bevölkerung und das Oktagonhaus erkunden und bei der Stadtrundfahrt wurde die Gruppe durch das modernst ausgestattete Krankenhaus, das Rathaus, die Polizeistation und die Feuerwehr geführt. Highlite war hier unbestritten die Möglichkeit im Rettungskorb des großen Feuerwehrwagens über 30 Meter in die Luft gehoben zu werden.
Nach dem zweiwöchigen Aufenthalt begann nach einem tränenreichen Abschied von den Gastfamilien die Rundreise zum Indianerreservat, nach Wisconsin Dells, zur Besichtigung des Capitol in Madison, nach Milwaukee zum Harley Davidson Museum und zu Jelly Belly, zum 6-Stunden-Einkauf in Gurnee Mills und nach Chicago mit Rundfahrt, Schifffahrt, Museums- und Searstower-Besuch.

Hier einige Fotos!

zurück