Hessen hat gewählt

An der WTS herrschen klare (politische) Verhältnisse!

Im Unterschied zum Ergebnis der Landtagswahl in Hessen (hier gibt es mit der CDU und den Grünen zwei Verlierer und mit der SPD, FDP und den Linken drei Gewinner, aber momentan keine Regierungsmehrheit) brachte die Abstimmung bei den volljährigen Schüler/innen der Oberstufe ein eindeutiges Votum.

Von 53 abgegebenen Stimmen fielen 29 (=54,7%) auf die SPD, 17 (=32,1%) auf die CDU, 1 (=1,8%) auf die FDP und 6 (=11,3%) auf sonstige Parteien. Grüne und Linke konnten bei den Zweitstimmen keinen einzigen Schüler für sich gewinnen.

Triumphaler Gewinner des Direktmandates war Torsten Warnecke (SPD) mit 37 Erststimmen (=fast 70%!).

Die Gründe für dieses klare Ergebnis zugunsten der SPD liegen - nach Aussagen von Schüler/innen der Klasse 13 - vor allem in der immer wieder zu Kritik Anlass gebenden Schulpolitik der letzten 5 Jahre und in dem zu sehr polarisierenden Wahlkampfstil des Ministerpräsidenten: es war wohl eher eine Anti-Koch- als eine Pro-Ypsilanti-Wahl.

Man kann nur hoffen, dass alle politischen Verantwortlichen aus diesem Ergebnis ihre Schlüsse und Konsequenzen ziehen.

Allerdings bekommt nach Bert Brecht das Volk immer die Regierung, die es verdient. (Ba)

So wählten die Oberstufenschüler der Werratalschule

So wählten die Einwohner von Hessen

 

zurück