Einrichtung von verbundenen Haupt- und Realschulklassen ab dem Schuljahr 07/08

Auf Empfehlung der Gesamtkonferenz vom 30.05.07 und nach Zustimmung der Schulkonferenz vom 14.06.07 werden die Schülerinnen und Schüler des Haupt- und Realschulzweiges zukünftig in verbundenen Klassen unterrichtet.

Mit diesem Beschluss reagiert die Werratalschule auf die demographische Entwicklung.

Ein Probelauf im laufenden Schuljahr 06/07 ist erfolgreich verlaufen und trifft auf hohe Akzeptanz sowohl bei den Erziehungsberechtigten der Schülerinnen und Schüler des Hauptschulzweiges als auch bei denen des Realschulzweiges.

Die Werratalschule versteht sich als Schule für die Region, die ein vollständiges Bildungsangebot - Förderstufe, Hauptschule, Realschule sowie Gymnasium - für alle Kinder und Jugendliche in ihrem Einzugsbereich anbieten will. Durch die Einrichtung von verbundenen Klassen lässt sich dieses Ziel auch in Zukunft erreichen.

zurück